Gemeinsam macht Sport Spaß

37 sportlich ambitionierte Mitarbeiter von ATLAS von der Wehl in Lauenbrück und ATLAS Hamburg haben im vergangenen Jahr für das Sportabzeichen trainiert und es dann auch verliehen bekommen. In den Bereichen Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer müssen in frei wählbaren Disziplinen je nach Alter gestaffelt bestimmte Zeiten bzw. Weiten oder Höhen erreicht werden. Je besser man ist, umso eher kann man das Goldene Sportabzeichen, das höchste vor dem Silbernen und Bronzenen, erreichen. Dass das möglich ist, hat unser ehemaliger Bundespräsident Richard von Weizäcker gezeigt, der noch mit 85 Jahren das Goldene Sportabzeichen erlangte. Auch dies mag Motivation gewesen sein, dass mit Reinhard und Hermann von der Wehl auch die Chefs sportlich aktiv und dabei waren. Das Schöne an diesen sportlichen Aktivitäten war, dass man zum einen ein wenig fitter wurde und zudem das Sportabzeichen erlangte, zum anderen aber, dass nach der Anstrengung der aktiven Erholung Zeit gegeben wurde. Auf dem Gelände des SV Lauenbrück konnte man also sprinten, springen oder werfen und es sich anschließend in gemütlicher Runde bei einem kühlen Gläschen und am Grill gutgehen lassen. Herzlich gedankt sei den ehrenamtlichen Trainern und Prüfern Tanja Bladauski,  Wolf Martin Werther und Heino Peters sowie dem Cheforganisator Martin Cziossek. Der plant übrigens für 2014 schon die nächste Runde für das Deutsche Sportabzeichen mit der von der Wehl-Mannschaft. Termine alsbald auf dieser Seite und am Aushang.